Pferdesportverband
Hannover e.V.

Aktiv für Pferde, Sport und Natur

hgs logo

Deutschlands U25 Springpokal: Hannes Ahlmann siegt in Balve

Die Finalistinnen und Finalisten von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Pferdesport und Holger Hetzel stehen fest. Im Rahmen der Deutschen Meisterschaften beim Longines Balve Optimum konnte Hannes Ahlmann (Reher) mit seinem Erfolgspferd Tokyo die vierte Finalqualifikation für sich entscheiden und sich somit ein Ticket für den Abschluss der Turnierserie beim CHIO Aachen sichern.

Fünf Teilnehmer erreichten das Stechen, wobei Lea Sophia Gut (Biberach) mit Canturia mit einer fehlerfreien Runde vorlegte. Dies setzte die anderen Stechteilnehmer unter Druck, sodass den nächsten Athleten und Athletinnen Fehler unterliefen. Strategisch mit einer flotten, fehlerfreien Runde gelang Hannes Ahlmann als letzter Teilnehmer im Stechen der Sieg. Auf dem dritten Platz mit einem Abwurf landete der aktuelle Derby-Sieger Marvin Jüngel (Rothenburg) mit DSP Kontendra, der bereits am Freitag Rang drei erritt.

„Erstmal bin ich super happy mit meinem Pferd Tokyo, wie sie sich heute gezeigt hat“, sagte der Sieger und Talentpool-Athlet Hannes Ahlmann. „Ich habe versucht, mich gut vorzubereiten, weil ich wusste, dass auch die Stiftung in Balve zusammenkommt. Mein Pate Prof. Dr. Bernd Heicke hat für mich das Pferd Tokyo gesichert, dadurch war es natürlich ein extra Ansporn. Dass das so gelingt mit den Siegen in beiden Wertungsprüfungen ist Wahnsinn. Die Stute ist ein sehr grundschnelles Pferd mit einer unglaublich guten Einstellung. Wenn ich sie nicht daran hindere, macht sie das schon mit mir allein. Ich freue mich nun sehr auf Aachen mit ihr und hoffe, dass wir den Erfolg von heute wiederholen können.“

Die fünf Besten einer jeweiligen Qualifikation erhalten ihr Ticket für das Finale. Neben dem Sieger Hannes Ahlmann und Marvin Jüngel sind das Sönke Fallenberg (Wessenhorst), der mit seinem erst achtjährigen Hengst Corneo TF in der Finalqualifikation auf dem vierten Platz landete, sowie Anna-Sophia Schumacher (Pfungstadt) mit Miss Aragona PS, die sich auf Platz fünf platzierte. Ebenfalls einen Startplatz im Finale hat sich die amtierende U25-Meisterin Mylen Kruse (Zeven) gesichert, die mit dem Hengst Loveless mit einem Zeitfehler Sechste in der Qualifikation wurde.

Die Plätze für das Finale werden nach zwei Wertungsprüfungen addiert, wobei die zweite Wertung mal 1,5 gerechnet wird.
Nachwuchsbundestrainer Peter Teeuwen, der Deutschlands U25 Springpokal betreut, sagte: „Wir hatten hier in Balve ein hochkarätiges und sehr auserlenes Starterfeld mit einigen Reitern, die bereits eine Station geritten haben und wo es punktemäßig noch nicht ganz gereicht hat. Hier haben sie sich hervorragend präsentiert und ich glaube, dass wir hier unter den Teilnehmern auch unter Umständen den Sieger von Aachen gesehen haben könnten. Das war wirklich Spitzensport, der hier gezeigt wurde und ich glaube, dass wir in Aachen ein sehr hochwertiges Finale haben werden.“ fn-press/Insa Strothmann

Tags: U25 Springpokal

Partner, Förderer und Projekte des PSV Hannover e.V.

  • PuJ
  • Pm
  • Pferdeland Niedersachsen
  • 8er Team
  • Reitsport Magazin
  • LC Classico
  • Psv2020
  • Siptzenpferdesport
  • Niedersachsen
  • Hgs
  • Jugend Team

Cups & Serien des PSV Hannover e.V.

  • Schridde
  • Vgh