Pferdesportverband
Hannover e.V.

Aktiv für Pferde, Sport und Natur

hgs logo

Die Skala der Ausbildung: Anlehnung

Warendorf (fn-press). Was ist eigentlich Anlehnung? Definiert ist sie als eine stete, weich federnde Verbindung zwischen Reiterhand und Pferdemaul. Die Anlehnung ist einer der sechs Punkte der Skala der Ausbildung. Dazu gehören außerdem Takt, Losgelassenheit, Schwung, Geraderichtung und Versammlung. Die Skala der Ausbildung ist nicht nur das Fundament der klassischen Reitlehre, sondern auch der Grundstein für eine harmonische Reiter-Pferd-Beziehung.

Korrekte Anlehnung entsteht durch Treiben von hinten nach vorn – an die Hand heran. Nur wenn sich das Pferd losgelassen an das Gebiss herandehnt, entsteht eine konstante Verbindung zwischen Reiterhand und Pferdemaul und nur daraus kann sich Anlehnung entwickeln.

Vom Pferd gesucht, vom Reiter gestattet - Dieser Grundsatz stellt klar, dass Anlehnung das Vertrauen zur Reiterhand braucht. Wer Anlehnung nur mit dem Zügel oder mit Zwang zu erreichen versucht, befindet sich in einer Sackgasse.

Dabei ist zunächst egal, in welcher Kopf-Hals-Haltung das Pferd sich befindet. Auch ein Springpferd, das zum Sprung galoppiert, mit etwas höherer Nase, befindet sich in Anlehnung.

Tipps für eine feinere Anlehnung

Reiten mit einer Hand
Wer beide Zügel in eine Hand nimmt, führt das Gebiss ruhiger und leichter. Viele Pferde danken dies mit verbesserter Selbsthaltung und Herantreten an die Reiterhand. Auch das Überstreichen und das Zügel-aus-der-Hand-kauen-Lassen fördern eine feine Verbindung.

Auf einer Linie
Zwischen Pferdemaul und Reiterhand verläuft immer eine gerade Linie. Hat die Linie einen Knick, ist meistens der Zügel zu lang oder die Hand zu hoch. Beides provoziert Anlehnungsprobleme durch zu starke Einwirkung.

Ringfinger Richtung Pferdemaul
Der Mensch lernt in Bildern. Wer sich vorstellt, dass der Ringfinger wie mit einem Magnet vom Gebissring angezogen wird, schafft eine weichere Verbindung zum Pferdemaul.

Schultern lockern
Viele Reiter halten unbewusst die Luft an und verspannen sich dadurch im Schultergürtel. Negative Folge: Die Hand wird fest, die Anlehnung auch. Daher: In jeder Ecke ausatmen und die Hände nach vorne-unten sinken lassen.

Sitzt, passt und hat Luft
Vor der Anlehnung sieht die Skala der Ausbildung die Losgelassenheit. Und die kann das Pferd nur erreichen, wenn Gebiss und Reithalfter passend und pferdegerecht verschnallt sind. Ein strammes Reithalfter bereitet dem Pferd Unwohlsein – schlechte Voraussetzungen für eine feine Anlehnung.

Spiegel der Ausbildung
Die Qualität der Anlehnung sagt eine Menge über die Ausbildung des Pferdes aus. Fehler in der Verbindung haben ihre Ursache stets in einem anderen Punkt der Skala der Ausbildung. Das Pferd trägt sich nicht und stützt sich auf die Hand? Dann heißt es, die Hinterhand zu aktivieren, sprich die Versammlungsbereitschaft zu fördern.

Rahmen zulassen
Nur mit entsprechender Rahmenerweiterung hat das Hinterbein genügend Platz um weit unter den Körper zu schwingen. Dabei hilft die Vorstellung, die Zügel seien zwei Besenstiele mit denen das Gebiss nach vorne geschoben wird.

Haltung bewahren
In der Arbeitshaltung trägt das Pferd das Genick als höchsten Punkt, in der Dehnungshaltung lässt es aus dem Widerrist heraus den Hals fallen und dehnt sich nach vorwärts-abwärts. Ein Mischmasch aus beiden Haltungen gilt es zu vermeiden, das Wechselspiel zwischen Entspannen und Arbeiten fördert die Selbsthaltung und damit die gute Anlehnung.

Wer nachgibt, gewinnt
Eine gute Anlehnung setzt einen ausbalancierten, losgelassenen Reiter voraus. Wer nicht geschmeidig zum Sitzen kommt, vergisst oft das Nachgeben. Hier hilft eine abwechslungsreiche Trainingsgestaltung mit Sitzübungen, Springgymnastik und Reiten im Gelände.

Mehr zu den sechs Punkten der Skala der Ausbildung gibt es unter www.pferd-aktuell.de/ausbildung/ausbildung-des-pferdes

Tags: Skala der Ausbildung, Anlehnung

Partner, Förderer und Projekte des PSV Hannover e.V.

  • PuJ
  • 8er Team
  • Hgs
  • Siptzenpferdesport
  • Reitsport Magazin
  • LC Classico
  • Pm
  • Niedersachsen
  • Jugend Team
  • Psv2020
  • Pferdeland Niedersachsen

Cups & Serien des PSV Hannover e.V.

  • Schridde
  • Vgh