Pferdesportverband
Hannover e.V.

Aktiv für Pferde, Sport und Natur

hgs logo   loewen classics

Bundesnachwuchschampionat Ponydressur: Bronze für Nele Sophie Lindhorst

Verden (fn-press). Die Siegerin im Finale des Bundesnachwuchschampionates der Ponydressurreiter 2019 heißt Julie Sofie Schmitz-Heinen (Wermelskirchen). Mit ihrem elfjährigen Hengst Carlos WE setzte sich die Rheinländerin gegen Mya Leni Finke (Hüllhorst) aus dem Landesverband Westfalen mit ihrer Welsh B-Stute Moelview Charm durch. Der dritte Rang war doppelt besetzt mit Lilly Marie Collin (Düsseldorf) aus dem Rheinland und Nele Sophie Lindhorst (Hermannsburg) aus dem Landesverband Hannover.

Insgesamt traten 20 nominierte Paare aus ganz Deutschland beim Bundesnachwuchschampionat in Verden im Rahmen der Jugend-Challenge, einem nationalen Spring- und Dressurturnier U21, an. Beide Wertungsprüfungen in Verden wurden auf Niveau der Klasse L ausgetragen.

Julie Sofie Schmitz-Heinen (12), die Siegerin im "Liselott-Rheinberger-Nachwuchs-Förderpreis 2019" überzeugte die Richter besonders in der zweiten Wertungsprüfung, die sie mit Abstand gewann (8,6). Auch die erste Wertnote reichte für den Prüfungssieg (8,2) am Samstag. Mannschafts-Olympiasiegerin Heike Kemmer (Winsen/ Aller) kommentierte am Sonntag alle Prüfungen ausführlich und gab den jungen Reitern viele motivierende Tipps mit auf den weiteren sportlichen Weg. Zu Julie Sofies Siegesritt gab es viel Positives zu sagen: „Du hast ein sehr imposantes Pony, das viel her macht. Uns hat deine Übersicht beim Prüfungsreiten sehr gefallen. Bei der Halsung deines Pferdes ist es gar nicht so einfach, ihn korrekt mit der Nase vor der Senkrechten zu reiten und dabei mit dem Sitz nicht in Rücklage zu geraten. Das hast du super gelöst und eine sehr gute Galopptour gezeigt mit akzentuiertem Mittelgalopp. Der Sitz ist dabei immer im Lot.“ Auch die Bundestrainerin der Ponydressurreiter, Cornelia Endres (Marl), freute sich über die gleichmäßig guten Leistungen und sieht für die Siegerin eine sehr gute Perspektive für das große Viereck: „Julie Sofie ist ein tolles Talent. Sie sitzt nicht nur unheimlich korrekt im Sattel, sondern zeigt auch eine sehr schöne reiterliche Einwirkung. Carlos WE ist ein Pony, das eben auch gut geritten werden will.“ Die frisch gekürte Bundesnachwuchschampionesse reitet den mütterlicherseits über Donnerhall gezogenen Hengst erst seit Anfang des Jahres. „In Ankum hatten wir schon mal eine 8,8 in der L-Dressur bekommen, aber mit diesem Erfolg hier in Verden hätte ich wirklich nicht gerechnet“, strahlte Julie Sofie, die an ihrem Pony „einfach alles“ schätzt: „Am tollsten ist sein Trab zu reiten, aber auch sonst verstehen wir uns super. Er ist sehr lieb, aber manchmal auch ein richtiger Quatschkopf und stellt ab und zu Unsinn im Stall an.“ Mit ihrem zweiten Pony Design du Jade hat die Rheinländerin noch ein weiteres Pony, mit dem sie 2020 sportlich zusätzlich durchstarten kann.

Weitere Medaillen für Westfalen, das Rheinland und Hannover

Zwei zweite Plätz in den Wertungsprüfungen (7,8 und 8,0) sicherten Mya Leni Finke aus Westfalen auch in der Gesamtwertung den Silberrang mit ihrer kleinen, eleganten Welsh B Stute Moelview Charm. „Das war eine sehr saubere Prüfung. Im Mitteltrab hast du alles gegeben und auch sonst keine Punkte liegen lassen. Es war einfach eine gelungene Prüfung mit feinfühliger Hilfengebung. Den Sitz ist perfekt in der Senkrechten“, kommentierte Heike Kemmer Mya Lenis Leistung im Finale. „Sie sitzt wie gemalt auf dem Pony, reitet sehr saubere Hufschlagfiguren und hat hier einen tollen Job gemacht“, so Cornelia Endres.

Mit exakt den gleichen Noten (7,5 und 8,0) in beiden Wertungsprüfungen ritten Nele Sophie Lindhorst mit Grenzhoehes Olivier K WE aus dem gastgebenden Landesverband Hannover und Lilly Marie Collin mit Orchid’s Syria gemeinsam auf den Bronzerang. „Nele hat ein schickes Pony, das sehr gut gestellt und gebogen ist mit Höhepunkten im Mittelschritt. Aber die beste Lektion war das Zügel-aus-der-Hand-Kauen-Lassen bei einem sehr geschmeidigen und elastischen Sitz“, lautete der Kommentar für Nele Sophie Lindhorst. „Nele passt sehr gut auf ihr Pony und hat mit ihrem eleganten Sitz auf jeden Fall gute Perspektiven“, so die Bundestrainerin. Den Fairplay-Preis für gutes Reiten auf dem Vorbereitungsplatz und faires Verhalten verlieh das Jugend-Team aus dem Pferdesportverband Hannover an Nele Sophie Lindhorst. 

Auch für Lilly Marie Collins Ritt gab es viel Lob: „Du hast hier schon beim Einreiten eine super Visitenkarte abgegeben. Der Sitz ist sehr gut mitschwingend, und besonders gut haben uns die einfachen Wechsel gefallen“, fand Heike Kemmer. „Lilly hat ein wirklich schönes Pony von Johanna Kullmann übernommen und ist in kürzester Zeit bereits toll mit ihm zusammengewachsen“, so die Bundestrainerin. Für Pauline Victoria Hecker, die als erste Reservereiterin nachgerückt ist, endete das Bundesnachwuchschampionat mit einem fünften Platz in der Gesamtwertung. Mit ihrem Schimmelwallach Douy la Ramee FH konnte Pauline Victoria die Wertnoten 7,3 und 7,9 verbuchen: "Pauline ist eine frische Prüfung geritten, fleißig und mit einem tollen Mitteltrab. Auch die Galopptour gefiel uns sehr gut. Hervorzuheben ist der sehr schöne Sitz in der Senkrechten", lautete ihr Kommentar. Die dritte hannoversche Reiterin, Trudy Rochel mit Schierensee's Midnight Blue, kam insgesamt auf Rang 17.

„Ich freue mich jedes Jahr auf dieses Nachwuchschampionats-Finale und die zahlreichen talentierten Reiter. Viele von ihnen schaffen es ganz sicher im nächsten Jahr bis zur Deutschen Meisterschaft. Übrigens kommen einige von unseren erfolgreichen Europameisterschafts-Teilnehmern aus diesem Nachwuchschampionat. Deshalb ist das so eine wertvolle Prüfung. Schön, dass dieses Jahr so viele der jüngsten Teilnehmer in den Medaillenrängen sind. Ganz besonders danken möchte ich auch Heike Kemmer, deren jugendliche Kommentare direkt bei den Reitern, ihren Eltern und den Heimtrainern ankommen. Heike hat nicht nur die Prüfung kommentiert, sondern sie hat auch gleich noch kostenlosen Reitunterricht erteilt. Das finde ich ganz super, weil es wertvolle Tipps sind für die weitere Arbeit.“

Gesamtwertung (Pr. 13/ Pr. 14) Finale Bundesnachwuchschampionat der Ponydressurreiter „Liselott-Rheinberger-Nachwuchs-Förderpreis 2019“
1. Julie Sofie Schmitz-Heinen/ Carlos WE (RHL) 16,8 - Wermelskirchen
2. Mya Leni Finke/ Moelview Charm (WEF) 15,8 – Hüllhorst
3. Lilly Marie Collin/ Orchid’s Syria (RHL) 15,5 - Düsseldorf
3. Nele Sophie Lindhorst/ Grenzhoehes Olivier K WE (HAN) 15,5 - Hermannsburg
5. Philine Feldmann/ Zazouela (WEF) 15,2 - Greven
5. Pauline Victoria Hecker/ Douy la Ramee FH (HAN) 15,2 - Schillerslage

Pr. 13 Pony-Dressurreiterprüfung Kl. L, Finale Bundesnachwuchschampionat der Ponydressurreiter „Liselott-Rheinberger-Nachwuchs-Förderpreis 2019“
1. Julie Sofie Schmitz-Heinen/ Carlos WE (RHL) 8,2
2. Mya Leni Finke/ Moelview Charm (WEF) 7,8
3. Hanna de la Fontaine/ Higgens (BAY) 7,7
4. Philine Feldmann/ Zazouela (WEF) 7,6
5. Lilly Marie Collin/ Orchid’s Syria (RHL) 7,5
5. Nele Sophie Lindhorst/ Grenzhoehes Olivier K WE (HAN) 7,5

Pr. 14 Pony-Dressurreiterprüfung Kl. L, Finale zum Bundesnachwuchschampionat der Pony-Dressurreiter „Liselott-Rheinberger-Nachwuchs-Förderpreis 2019“
1. Julie Sofie Schmitz-Heinen/ Carlos WE (RHL) 8,6
2. Nele Sophie Lindhorst/ Grenzhoehes Olivier K WE (HAN) 8,0
2. Mya Leni Finke/ Moelview Charm (WEF) 8,0
2. Lilly Marie Collin/ Orchid’s Syria (RHL) 8,0
5. Pauline Victoria Hecker/ Douy la Ramee FH (HAN) 7,9
6. Ariane Gröning/ Wilky May FH (WEF) 7,8

Ergebnisse Jugend-Challenge 2019

 

 

 

Nele Sophie Lindhorst mit Grenzhoehes Olivier K WE holten die Bronzemedaille für den PSV Hannover. Foto: Pantel
Pauline Victoria Hecker und Douy la Ramee FH belegten Platz fünf. Cornelia Endres gratuliert dem hannoveschen Paar. Foto: Pantel
Die Siegerin im Finale des Bundesnachwuchschampionates der Ponydressurreiter 2019 heißt Julie Sofie Schmitz-Heinen (Wermelskirchen). Mit ihrem elfjährigen Hengst Carlos WE setzte sich die Rheinländerin gegen Mya Leni Finke (Hüllhorst) aus dem Landesverband Westfalen durch. Foto: Pantel
Den Fairplay-Preis für gutes Reiten auf dem Vorbereitungsplatz und faires Verhalten verlieh das Jugend-Team aus dem Pferdesportverband Hannover an Nele Sophie Lindhorst.  Foto: Pantel
Julie Sofie Schmitz-Heinen (12) ist Siegerin im "Liselott-Rheinberger-Nachwuchs-Förderpreis 2019". Foto: Pantel

Tags: Jugend-Challenge, Bundesnachwuchschampionat Dressur, Bundesnachwuchschampionat Ponydressur, Nele Sophie Lindhorst

Partner, Förderer und Projekte des PSV Hannover e.V.

  • 8er Team
  • Niedersachsen
  • Lvm
  • Pferdeland Niedersachsen
  • Jugend Team
  • Psv2020
  • Pm
  • Reitsport Magazin
  • PuJ
  • Siptzenpferdesport
  • Hgs

Cups & Serien des PSV Hannover e.V.

  • Equiva
  • Schridde
  • Vgh