Pferdesportverband
Hannover e.V.

Aktiv für Pferde, Sport und Natur

hgs logo

Bundesnachwuchschampionate Springen: Platz fünf für Paulina Doll

Ava Ferch und ihr Pony Cookie dough waren nicht zu toppen. Die 15-Jährige aus Bayern konnte mit zwei fehlerfreien Runden das Finale des Bundesnachwuchschampionats der Ponyspringreiter für sich entscheiden. Tony Stormanns überzeugte im Finale der Großpferde im HGW-Bundesnachwuchschampionat mit zwei souveränen Runden und sicherte sich den Sieg. Beste hannoversche Reiterin war Paulina Doll, die Platz fünf bei den Ponyspringreitern belegte.

25 Nachwuchsreiter und -reiterinnen hatten sich für das HGW-Bundesnachwuchschampinat qualifiziert, 26 Ponyreiter und -reiterinnen gingen beim Bundesnachwuchschampionat der Ponyspringreiter an den Start.

Ava Ferch ritt mit ihrem Pony Cookie dough bereits im Umlauf der Springprüfung Klasse M* mit Standardanforderungen eine harmonische Runde, welche das Richterteam mit der Note 9,2 belohnte. Im zweiten Umlauf toppte sie dies mit einer weiteren sicheren Runde. „Harmonie pur“ lautete der abschließende Kommentar der Richter. Belohnt wurde diese Runde mit einer 9,8 und somit der Sieg für dieses Paar.

„Wir haben heute tolle Ponyreiter gesehen, die ihre Ponys auf einem Top-Niveau vorbereitet haben. Es waren beste Bedingungen in Riesenbeck und wir haben guten Sport gesehen. Ava Ferch ist zwei Runden geritten, wie sie im Buche stehen“, kommentierte der Bundestrainer der Ponyspringreiter Peter Teeuwen. Auf dem zweiten Platz musste sich Malte Merschformann (Laer/WEF) mit der Fuchsstute My Sunshine SG nur knapp geschlagen geben (9,0). Platz drei ging an Luna Zoe Schröder (Meerbusch/RHL) mit Sweet Don (8,8). Platz vier sicherte sich Finja Mayleen Neubauer (Schloß Holte-Stukenbrock/WEF) mit Sucato (8,5). Das Finale besten Vier knapp verpasst hat mit einer 8,5 Paulina Doll mit ihrer Stute Nightgirl VH Sonnishof Z aus dem PSV Hannover, die somit den fünften Platz belegen konnte. Julie-Maria Engehausen und Song Girl ritten auf Platz 17, Viola Ahlf und Feine Perle P schieden im Finale aus.

HGW-Bundesnachwuchschampionat: „Tolle Runden im Finale“

Bei den Großpferden im HGW-Bundesnachwuchschampionat ließ sich der 16-jährige Tony Stormanns aus Eschweiler/RHL mit seinem Pferd Servus Z nicht aufhalten. Zwei makellose Runden bescherten ihm den Sieg im Finale. Im ersten Umlauf in der Springprüfung Klasse M** mit Standardanforderungen lag Max Merschformann aus Westfalen mit seinem Pferd Eight Mile noch knapp in Führung.

Die Besonderheit im Finale des Bundesnachwuchschampionats ist der zweite Umlauf, der unter den besten vier Reiterinnen und Reitern mit Pferdewechsel ausgetragen wird. Der Wertnotenbeste im ersten Umlauf reitet das Pferd des Vierten, der Zweite und Dritte tauschen ebenfalls. „Es sind alle Finalisten tolle Runden geritten, am Ende haben wirklich Kleinigkeiten über den Sieg entschieden“, berichtete Bundestrainer der Junioren Eberhard Seemann

Tony Stormanns bewies das nötige Feingefühl und lieferte den besten zweiten Umlauf, welcher mit der Wertnote 9,2 belohnt wurde. Mit einer Endnote von addiert 17,8 gewann er das HGW-Bundesnachwuchschampionat in Riesenbeck. Somit verpasste Ava Ferch (17,71) nur knapp die Sensation eines doppelten Titels der Bundesnachwuchschampionate. Max Merschformann mit Eight Mile, nach dem ersten Umlauf noch in Führung, wurde am Ende knapp Dritter (17,7), Luise Konle aus Küps in Bayern mit ihrem Pferd Luv Vierte (15,2). Beste Reiterin aus dem PSV Hannover war Martinique Gemballa mit Burlington V.D.M. auf Platz zehn. Maline Bente mit Conto und Isalie Baumgart mit Argentino ritten auf die Plätze 16 und 23 im Finale. fn-press/nbö, Foto (Archiv): Pantel

Tags: Horst-Gebers-Stiftung, HGW-Bundesnachwuchschampionat, Bundesnachwuchschampionat der Ponyspringreiter

Partner, Förderer und Projekte des PSV Hannover e.V.

  • Hgs
  • Pferdeland Niedersachsen
  • Reitsport Magazin
  • Siptzenpferdesport
  • Jugend Team
  • LC Classico
  • 8er Team
  • Pm
  • Psv2020
  • PuJ
  • Niedersachsen

Cups & Serien des PSV Hannover e.V.

  • Vgh
  • Schridde