Pferdesportverband
Hannover e.V.

Aktiv für Pferde, Sport und Natur

hgs logo   loewen classics

Voltigier-Workshop mit Helma Schwarzmann ließ „Xavier“ fast zur Nebensache werden

Heitlingen (psvhannover-aktuell). Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“. Dieser Satz kommt bekanntlich von den Fußballern. Aber auch die Voltigierer – für einige ist die Saison noch nicht einmal ganz vorbei – richten ihren Blick bereits auf das Jahr 2018. So folgten am Donnerstag, dem 5. Oktober, Ausbilder, Richter sowie Voltigierer der Einladung von Iris Berthold (Trainerin im RVC Wedemark) zu einem Workshop Technik – Training.

Auf der gepflegten Anlage von Heinrich Lindemann, dem Eichenhof Heitlingen, fanden sich die Teilnehmer pünktlich im Schulungsraum ein. Iris Berthold war es gelungen, Helma Schwarzmann als Referentin für diesen Tag zu gewinnen. Als ehemalige Voltigiererin, engagierte Trainerin und Richterin ist Helma Schwarzmann sozusagen dreifach kompetent, wenn es um die Bewertung von Pflichtelementen im Voltigiersport geht.

Theorie schadet nie

Zunächst erläuterte sie den Teilnehmern theoretische Zusammenhänge. Dabei machte sie z.B. deutlich, wie wichtig genaue bildliche Vorstellungen beim Erlernen von Bewegungen sind und dass die körperliche Fitness der Voltigierer eine unabdingbare Voraussetzung für das korrekte Turnen auf dem Pferd darstellt. Ihre Ausführungen würzte Helma Schwarzmann mit Beispielen aus der Praxis und Videosequenzen. Außerdem wurden an dieser Stelle die anwesenden Aktiven einbezogen, die sich mit ihren individuellen Erfahrungen oder auch Fragen zu Wort melden konnten. Bereits dieser kurzweilige Vortrag hatte eine motivierende Wirkung auf die Teilnehmer. In der Mittagspause ging es ins Restaurant „Resseo“, wo nicht nur gegessen, sondern vor allem angeregt erzählt wurde. In der geselligen Runde hatte jeder Erfahrungen und Tipps, Neuigkeiten und auch den einen oder anderen Spaß auf Lager.

Training auf dem Movie

Der zweite Teil der Veranstaltung fand in einer Trainingsscheune statt. Die ortsfremden Teilnehmer staunten nicht schlecht, als sie die Bedingungen in Augenschein nehmen durften. Hier stehen den Athleten Sportgeräte zur Verfügung, wie sie sich jeder Voltigierer nur wünschen kann. Nun traten die vier Einzelvoltigierer in Aktion. Nach einer fachgerechten Erwärmung – auch diese schon begleitet von wertvollen Tipps der ehemaligen Bundestrainerin – nutzte jeder von ihnen die Möglichkeit, Elemente des Technikprogramms zu zeigen. Bevor es jedoch auf den „Movie“ ging, wurden der Felg-aufsprung, die Technik-Rolle und der Sprung vom Knien ins Stehen am Boden erarbeitet. Helma Schwarzmann wurde nicht müde, darauf hinzuweisen, welch große Bedeutung einer gewissenhaften Vorbereitung zukommt. Sie betonte immer wieder, dass sich Trainingsfleiß auszahle, man nie zu schnell zufrieden sein dürfe und ein harmonisches Turnen mit dem Pferd das Ziel sein müsse.

Auf freundlich-energische Weise korrigierte Helma Schwarzmann danach jede Übung auf dem Movie und erklärte methodische Möglichkeiten zur Optimierung. Während Justus Schuckert, Ann Thies, Mathilda Meyer und Charlotte Hecking zeitweise ins Schwitzen gerieten, wärmten sich die Zuhörer mit einer Tasse Tee oder Kaffee auf. Iris Berthold hatte als Gastgeberin an alles gedacht – auch leckeres Teegebäck fehlte nicht. Schließlich hatten die Voltigierer sogar noch die Möglichkeit, ihre individuellen Kür-Ideen von Helma Schwarzmann einschätzen zu lassen. So können die Jugendlichen motiviert ins Wintertraining gehen. Vielleicht rücken sie durch die Anregungen des Workshops der ersehnten Aufstiegsnote, der Teilnahme an einer Meisterschaft oder dem erfolgreichen Übergang vom Junioren – ins Seniorenlager ein Stück näher.

Die meisten Ausbilder verabschiedeten sich an diesem stürmischen Abend nicht voneinander, ohne sich auf neue gemeinsame Vorhaben zu einigen. Ein großer Dank ging an Iris Berthold für die umsichtige Organisation dieses Workshops. Helma Schwarzmann wünschte zudem allen Teilnehmern eine erfogreiche Winterarbeit. Nun liegt es an den Voltigierern, das Gelernte mit ihren Ausbildern umzusetzen und den Grundstein zu legen für eine erfolgreiche Saison 2018! H.Malkowski (RFV Oschersleben)

voltiworkshop3
voltiworkshop1

 

Tags: Voltigieren

Partner, Förderer und Projekte des PSV Hannover e.V.

  • Reitsport Magazin
  • Reitzeit
  • Psv2020
  • Jugend Team
  • Hgs
  • PuJ
  • Lvm
  • 8er Team
  • Siptzenpferdesport
  • Pm
  • Niedersachsen

Cups & Serien des PSV Hannover e.V.

  • Hgs Young Talent
  • Schridde
  • Vgh
  • Equiva
  • Hgs Future Pony Challenge
  • Compagel
  • Vogeley