Pferdesportverband
Hannover e.V.

Aktiv für Pferde, Sport und Natur

hgs logo

Preis der Besten: Naomi Himmelreich ist die erste Siegerin

Warendorf (fn-press). Der Preis der Besten ist eines der wichtigsten Turniere für deutsche Nachwuchstalente und die Möglichkeit für die Stars von morgen, ihre Visitenkarte für die Saison abzugeben. Naomi Himmelreich und Vino v't Klosterhof Z haben diese Gelegenheit hervorragend genutzt und siegen in der Gesamtwertung des Preis der Besten in der Altersklasse der Junioren Springen, gefördert durch die Horst-Gebers-Stiftung. 

"Dieses Gefühl ist unbeschreiblich und einfach toll", freute sich die Siegerin über ihre Leistung und die ihres Sportpartners, Vino v't Klosterhof Z. Der elfjährige Verdi-Nachkomme war bereits 2021 ihr Partner beim Preis der Besten und auch da hatten sich die beiden die Gesamtwertung gesichert - allerdings noch in der Altersklasse der Children bis 14 Jahre. 2022 war ihr erster Start in der Altersklasse der Junioren U18, das heißt sie mussten sich in Springen der Klasse S* beweisen. Für die beiden kein Problem, sie sicherten sich direkt den Sieg in der ersten Wertungsprüfung. In der zweiten Wertung unterlief ihnen ein Abwurf im zweiten Umlauf, aber ihre schnelle Zeit bedeutete Rang zwei in der Prüfung und den Sieg im Gesamtklassement. "Vino verliert einfach keine Zeit über dem Sprung, er ist super schnell", schwärmte die 14-Jährige aus dem hessischen Niederbrechen. 

Der zweite Umlauf der Finalwertung wirbelte das Klassement noch einmal ziemlich durcheinander. Lediglich ein Paar blieb in dem anpruchsvollen Kurs fehlerfrei, nämlich Paula Fischer (Nuthetal) und ihre Stute Schmuckstück. Mit einem Zeitfehler sicherten sie sich den Sieg im Finale. In der Gesamtwertung reichte es allerdings nicht mehr für das Podium, denn die Rangierung ergibt sich aus der Gesamtpunktzahl der beiden Wertungen. 

So ging die Silbermedaille der Junioren ins Rheinland, an Julius Bleser und den Arpeggio-Sohn Arramis FAP, die Rang zwei in der ersten und Rang fünf in der zweiten Wertung erreicht hatten. Arramis steht mittlerweile in Besitz der Familie Bleser, doch er hat einen besonderen Vorbesitzer: Hans Günter Winkler hatte ihn zu Lebzeiten erworben. Bronze in der Altersklasse U18 geht nach Bayern an Jakob Feyler (Mitwitz) und Caligor. Die beiden Reiterinnen aus dem PSV Hannover belegten folgende Plätze:  Jamie Reiß/ Coeur D'Esprit Platz 31; Madlen Boy/ Charlet-Blue Platz 35.

Die Horst-Gebers-Stiftung ist der bundesweit größte Förderer des Springsports im Jugendbereich. Die Stiftung unterstützt bundesweit auf unterschiedliche Weise die Aus- und Weiterbildung von Nachwuchsspringreitern und Jugendturniere wie das Bundesnachwuchschampionat Pony-Springen, den „Preis der Besten“ und die Deutschen Jugendmeisterschaften.

Preis der Besten Junioren Springen: Gold für Naomi Himmelreich (Vino v't Kosterhof Z), Silber für Bleser,Julius (Arramis FAP) und Bronze für Jacob Feyler (Caligor). Foto (c) Equitaris

Tags: Springen, Preis der Besten, Junioren

Partner, Förderer und Projekte des PSV Hannover e.V.

  • Pferdeland Niedersachsen
  • 8er Team
  • Psv2020
  • PuJ
  • Pm
  • Niedersachsen
  • Siptzenpferdesport
  • Reitsport Magazin
  • Jugend Team
  • Hgs
  • LC Classico

Cups & Serien des PSV Hannover e.V.

  • Vgh
  • Schridde