Pferdesportverband
Hannover e.V.

Aktiv für Pferde, Sport und Natur

hgs logo

Deutsches Pferdemuseum Verden: „Follow the Horses“

Verden (psvhannover-aktuell). Neugierig auf Pferde, Menschen und Reitervölker in der ganzen Welt wagte Gabriele Kärcher das Abenteuer einer Expedition in zwei bedeutende Pferdeländer auf jedem Kontinent. Am Dienstag, den 22. August 2017 wird sie um 19.30 Uhr im Deutschen Pferdemuseum in Verden über ihre Erlebnisse berichten.

Mit spannenden Erzählungen und stimmungsvollen Fotos nimmt die renommierte Fotografin und Buchautorin Gabriele Kärcher in ihrem Fotovortrag die Zuhörer/innen mit auf eine Reise in die Welt der Pferde und Reiterkulturen. Traditionelle Feste, magische Orte, wilde Pferde, indigene Völker, Reiterreisen – auf persönliche und informative Art vereint sie alle Facetten der Pferdewelt.

Getrieben von Neugier und Fernweh machte sich Gabriele Kärcher mit Kamera und Laptop auf den Weg in die bedeutendsten Pferdeländer aller Kontinente. Sie besuchte Reitervölker wie Indianer und Mongolen und ergründete deren intuitives Verständnis für Pferde. Sie spürte wilde und wildlebende Pferde auf: Mustangs in den Bergen Montanas, Wüstenpferde in Namibia, Brumbies in Australien, aber auch die wild gehaltenen britischen Ponyrassen. Sie begegnete Enthusiasten, die ihr Leben den Pferden gewidmet haben, wie Enos Mafokate, dem ersten international erfolgreichen schwarzen Springreiter, der sich heute für Slum-Kinder und geschundene Pferde in Johannesburgs Armenvierteln einsetzt. Sie dokumentierte traditionelle Feste wie das indische Vollmondfest Pushkar Mela, die marokkanische Fantasia oder die andalusische Wallfahrt nach El Rocío.

Von Kindesbeinen an ist Gabriele Kärcher den Pferden verbunden als passionierte Reiterin, als Reisende im Sattel, als Redakteurin, freischaffende Fotojournalistin und Autorin. Zehn Jahre lang besaß sie einen Pferdehof im Schwarzwald, auf dem sie als erste Deutsche hypoallergene Curly Horses züchtete. Ihre Leidenschaften, die Pferde und das Reisen, sind Beruf und Berufung. Ihre gut zweijährige Reise um die Welt hat sie in ihrem Buch „Follow the Horses“, das in diesem Jahr im Evipo-Verlag erschienen ist, zusammengefasst.

Das Museum ist am Tag der Veranstaltung von 10.00 bis 17.00 Uhr und ab 18.00 Uhr wieder geöffnet. Karten sind an der Abendkasse für 8,- € pro Person erhältlich (Museumeintritt inklusive). Mitglieder des Deutschen Pferdemuseums und PMs der Deutschen Reiterlichen Vereinigung zahlen einen ermäßigten Eintrittspreis von 6,- € pro Person. Es besteht die Möglichkeit, sich im Vorfeld telefonisch unter 04231/807140 für die Veranstaltung anzumelden und sich so einen Sitzplatz reservieren zu lassen. dpm

Kühe sind heilig, Pferde sind göttlich. Das einzigartige Marwaripferd aus Rajasthan mit den typischen Sichelohren wird von den Indern hoch verehrt. Foto: G. Kärcher

www.dpm-verden.de

Tags: Verden, Deutsches Pferdemuseum

Partner, Förderer und Projekte des PSV Hannover e.V.

  • Niedersachsen
  • Psv2020
  • Pferdeland Niedersachsen
  • Siptzenpferdesport
  • PuJ
  • Jugend Team
  • Hgs
  • 8er Team
  • LC Classico
  • Reitsport Magazin
  • Pm

Cups & Serien des PSV Hannover e.V.

  • Schridde
  • Vgh
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.