Pferdesportverband
Hannover e.V.

Aktiv für Pferde, Sport und Natur

hgs logo   loewen classics

Piaff-Förderpreis-Lehrgang 2019

Warendorf (fn-press). Viele neue Gesichter prägten den Piaff-Förderpreis-Lehrgang in Warendorf, der seit Jahren die Saison für die U25-Reiter einläutet. Im Jahr 2000 mit Unterstützung der Liselott Schindling-Stiftung zur Förderung des Dressursports ins Leben gerufen, soll die Serie den Nachwuchstalenten Weg in den Grand-Prix und in den Topsport erleichtern.

Drei Tage lang dauerte der Lehrgang, bei dem die Teilnehmer unter Anleitung ihrer Heimtrainer und der Bundestrainer ihre Pferde arbeiteten. Ein Highlight im Progtramm war dabei auch ein Vortrag von Isabell Werth. Die Weltmeisterin und Olympiasiegerin referierte über professionelles Turniermanagement und gab den jungen Reitern Tipps zur Saisonplanung und Turniervorbereitung. Am Sonntag stellten sich 29 Paare zur Trainingsprüfung. Wie gewohnt wurde jeder Ritt gefilmt und von Bundestrainerin Monika Theodorescu kommentiert, so dass die Reiter diesen zuhause noch einmal nacharbeiten können. „Wir haben viele interessante, vor allem auch junge Kombinationen mit guter Perspektive gesehen“, sagte U25-Bundestrainer Sebastian Heinze. "Vor allem ist es für als Trainer sehr hilfreich, die Reiter über drei Tage zu erleben und und ein umfassenderes Bild von ihnen machen zu können." 

Die beste Bewertung – 71,43 Prozent – erzielte die 21-jährige Kaderreiterin Alexa Westendarp (Wallenhorst), die gerade erst in Münster mit dem zwölfjährigen Hannover Der Prinz (v. Diamond Hit) Finalsieger im Derby-Dressage-Cup war. Knapp unterhalb der 70er Marke blieben Lena Charlotte Walterscheidt (Mönchengladbach) mit Solist sowie Nina Kudernak aus Dreieich, eines der neuen Gesichter in Warendorf, mit ihrer 16-jährigen Stute Dione. Zusammen mit 13 weiteren Paaren gehört das Spitzentrio zu denjenigen, die sich für den Piaff-Förderpreis empfehlen konnten. 

16 Paare plus U25-Kader für Vorbereitungslehrgang nominiert

Und das sind die Nominierten für in der Übersicht (alphabetisch): Kristin Biermann (Essen/WES) mit Queensland, Hannah Cichos (Gelsenkirchen/WEF) mit Dias de Rio, Janet Egbers (Haftenkamp/WES) mit Daniel Craig, Marion Fohrer (Sachsen bei Ansbach/BAY) mit San Salvador F, Anna-Louisa Fuchs (Hirschberg/BAW) mit Rihanna Forever, Emma Glasmeyer (Hamburg/HAM) mit Summerwine, Lena Gundlage (Starnberg/BAY) mit Campino, Katharina Hemmer (Erwitte/WEF) mit Don Angelo, Lisa Horler (Röttingen/BAY) mit James Dean, Nina Kudernak (Dreieich/HES) mit Dione, Ann-Kathrin Lindner (Hersfeld/BAW) mit Sunfire, Catharina-Timora Rasch-Günther (Brunnthal/BAY) mit Didgeridoo, Sophie Reef (Bad Bentheim/WES) mit Silencium, Lena Walterscheidt (Mönchengadbach/RHL) mit Solist, Alexa Westendarp (Wallenhorst/WEF) mit Der Prinz und Viola Marie Wilhelm (Münster/WEF) mit Dandelion.
Im Vorfeld der ersten Prüfung in Mannheim findet am 13. und 14. April ein verpflichtender Vorbereitungslehrgang in Warendorf unter Leitung von Sebastian Heinze statt. Zu diesem sind auch die vier Mitglieder des U25-Kaders eingeladen: Anna-Christina Abbelen (Kempen/RHL), Jil-Marielle Becks (Senden/WEF), Ninja Rathjens (Barmstedt) und Anna Magdalena Scheßl (München/BAY). 

Insgesamt führt die Serie auch in diesem Jahr wieder über vier Turnieren zum Finale. Sie beginnt in Mannheim (3. bis 5. Mai) und wird in Wiesbaden (7. bis 10 Juni), Verden (7. bis 11. August) und Ising (3. bis 8. September) fortgesetzt. Das Finale findet wie üblich in der Stuttgarter Schleyerhalle (13. bis 17. November) statt.

Tags: Dressur, Piaff-Förderpreis

Partner, Förderer und Projekte des PSV Hannover e.V.

  • Niedersachsen
  • Siptzenpferdesport
  • Reitsport Magazin
  • Pm
  • Pferdeland Niedersachsen
  • PuJ
  • Reitzeit
  • Psv2020
  • 8er Team
  • Hgs
  • Jugend Team
  • Lvm

Cups & Serien des PSV Hannover e.V.

  • Schridde
  • Vogeley
  • Equiva
  • Vgh