Pferdesportverband
Hannover e.V.

Aktiv für Pferde, Sport und Natur

hgs logo   loewen classics

Böllerverbot in der Nähe von Reitställen und Pferdeweiden gefordert

Buchholz (psvhannover). Mit einem Appell zum Thema „Böllerverbot“ wandte sich Marco Warstat aus Buchholz kurz nach dem Jahreswechsel an die Pferdebesitzer, Reitvereine sowie Sportverbände und regte an, das Böllerverbot auf alle Gebiete mit Weidetierhaltung auszuweiten:

Ich appelliere hiermit an allen Betreiber von Reitställen sowie an alle Reitvereine und Pferdebesitzer in Buchholz, den Landkreis Harburg sowie auch in anderen Kommunen, den Bürgermeister oder die zuständige Behörde ihrer Gemeinde oder Stadt aufzufordern, die Silvester-Knallerei in der Nähe von Reitställen und Pferdeweiden zu verbieten! Meine Anregung: „Böllerverbot auf allen Gebieten mit Weidetierhaltung ausweiten“! Pferde und andere Weidetiere können über Silvester durchaus in Panik geraten. Ignoriert dessen Angst nicht, nehmt bitte Rücksicht und seid für die Tiere da.

Mit Feuerwerk wird das neue Jahr begrüßt. Während viele Menschen dem knallenden Silvester-Feuerwerk gerne zuschauen, sehen Pferdebesitzer der Knallerei an Silvester mit Sorge entgegen, denn Pferde sind Fluchttiere. Silvester werden Pferde durch das Silvester-Feuerwerk in Stress, in Angst und auch in Panik versetzt. Es kann zu Koliken kommen, aber auch, wenn die Pferde in Panik geraten, zu Unfällen. Das bedeutet hohe Verletzungsgefahr. Weil die explodierenden Feuerwerkskörper, die mit lautem Zischen ihre vielen Funken versprühen und die farbigen, hellen Lichter und hellen Blitze am Nachthimmel den Pferden Angst machen, fordere ich, aus Pferdeschutzgründen und auch wegen der Brandgefahr, ein Feuerwerksverbot in der Nähe von Pferdeweiden! Menschen, die Feuerwerkskörper in der Nähe von Reitställen oder Pferdeweiden abfeuern, handeln ohnehin verantwortungslos. Das tut man Pferden einfach nicht an!

In diesen Städten gilt Silvester bereits Böllerverbot: Nachdem Kommunen wie Göttingen, Lüneburg, Goslar, Osterode und Northeim bereits in den vergangenen Jahren wegen Brandgefahr das Böllern in den Innenstädten untersagten, hat jetzt erstmals auch die Stadt Hannover eine entsprechende Verfügung erlassen. Generell herrscht in Niedersachsen Feuerwerksverbot in Naturschutzgebieten wie dem Harz, dem Weltnaturerbe Wattenmeer mit Ruhezonen sowie den EU-Vogelschutzgebieten. In der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen und Reetdach- und Fachwerkhäusern sind Feuerwerke generell verboten. Bitte gerne an alle Pferdebesitzer weiterleiten.

Viele Grüße, danke für Eure Hilfe und ein frohes Neues Jahr wünscht Ihnen
Marco Warstat, Colorful Horse Ranch Dangersen,
Bauersweg 4, 21244 Buchholz i.d.N. OT Dibbersen

Tags: Tierschutz , Böllerverbot

Partner, Förderer und Projekte des PSV Hannover e.V.

  • Psv2020
  • Pferdeland Niedersachsen
  • Hgs
  • Lvm
  • 8er Team
  • Niedersachsen
  • Jugend Team
  • Siptzenpferdesport
  • Pm
  • PuJ
  • Reitsport Magazin
  • Reitzeit

Cups & Serien des PSV Hannover e.V.

  • Vgh
  • Schridde
  • Vogeley
  • Equiva