Pferdesportverband
Hannover e.V.

Aktiv für Pferde, Sport und Natur

hgs logo   loewen classics

  • Startseite

Bundesvierkampf 2017: Silber für das Team Hannover

Ansbach (fn-press). Die besten Vierkämpfer 2017 kommen aus Hessen. Beim Bundesvierkampf im Pferdezentrum Franken in Ansbach setzte sich das Team des Pferdesportverbands Hessen mit Isabelle Rüdiger, Madita Hendriks, Lea-Marie Mäser und Janna Schautes an die Spitze vor den Teams Hannover und Westfalen. Im Bundesnachwuchsvierkampf gelang der bayerischen Mannschaft ein Heimsieg. Die hannoverschen Nachwuchsvierkämpfer belegten den fünften Rang.

Schwimmen, Laufen, Dressur- und Springreiten: Beim Vierkampf stellen die Teilnehmer ihre vielseitigen sportlichen Fähigkeiten unter Beweis. Los geht es mit dem 50 Meter Freistil-Schwimmen. Hier erwies sich das Quartett aus Berlin-Brandenburg am schnellsten und stellte mit der 14-jährigen Malin Hellwig auch die Siegerin dieser Teildisziplin. In der Dressur erwies sich das Quartett aus Westfalen – in diesem Jahr bestehend aus Lena Ahrens, Anne Dedert, Annika Gebbe und Greta Zeuzem – wieder einmal als unschlagbar. Insbesondere überzeugen konnte Greta Zeuzem, die mit der glatten 9,0 das beste Einzelergebnis aller Teilnehmer erzielte. Im anspruchsvollen 3000-Meter-Geländelauf als dritte Teilprüfung lief dann jedoch Isabelle Rüdiger aus Hessen den anderen davon und trug dazu bei, sich und ihre Teamkolleginnen auf Goldkurs zu bringen. Damit nicht genug, sorgte die 14-Jährige im abschließenden Springen dafür, dass es dabei blieb. Mit einer 8,3 erzielte sie das zweitbeste Ergebnis nach der Holsteinerin Lena Magens (8,7) und war damit auch Klassenbeste in der kombinierten Wertung. Am Ende hatte Team Hessen 16.858 Punkte auf dem Konto. Den Kampf um Silber konnten die Vorjahressieger aus Hannover für sich entscheiden, auch wenn die Noten von Fraia Sophie Flachsbarth, Lara-Mayleen Hornschuh, Jula Sophie Stöckmann und Louisa Wehrmann im Springen nicht ganz an die der bis dahin zweitplatzierten westfälischen Konkurrenz herankamen. Entscheidend ist jedoch die kombinierte Gesamtpunktzahl der drei besten Teilnehmer. Und die lautete für die Hannoveraner 16.308 Punkte. Team Westfalen holte mit 16.179 Punkten Bronze.

Insgesamt gingen 14 Mannschaften im Bundesvierkampf an den Start. Im Bundesnachwuchsvierkampf waren es ein Dutzend. Hier war das Glück mit den Gastgebern, die jeweils zwei Mannschaften stellen durfte. Team Bayern I mit Sabrina Glück, Pia Plohmer, Sophie Püttner und Anna Katharina Völkel sammelte insgesamt 16.962 Punkte und stellte mit Sophie Püttner die Siegerin im Laufen, in der Dressur und der kombinierten Wertung. Damit verwies das weiß-blaue Quartett die Vorjahressieger aus Westfalen auf Platz den Silberrang. Nur wenige Punkte fehlten Shona Benner, Greta Berkemeier, Christoph Vornholz und der Spring-Sieger Laurenz Terbrack (Wertnote 8,7) zur Titelverteidigung. Sie kamen auf 16.957 Punkte. Die Bronzemedaille sicherten sich mit 16.306 Punkten die Teilnehmer aus dem Rheinland: Maike Heitzer, die schnellste Läuferin Maxime Int Veen, Victoria Joosten und Hannah Küppers. Die Nachwuchsvierkämpfer des Teams Hannover (Malin Ehler, Johann Richter, Janne Sommer und Bele Johanna Stöckmann) belegten Rang fünf (15.662 Punkte).

Ergebnisse 

pdf

Ergebnisse Bundesvierkampf 2017

Größe: 385.95 kb letzte Aktualisierung: 27.04.2017

pdf

Ergebnisse Bundesnachwuchsvierkampf 2017

Größe: 385.19 kb letzte Aktualisierung: 27.04.2017

 

 

Das erfolgreiche Vierkampf-Team Hannover nach dem Wettkampf. Foto: Richter
Platz fünf für die hannoverschen Nachwuchsvierkämpfer. Foto: Richter
Silber für Hannover im Bundesvierkampf. Foto: Richter

 

Tags: Vierkampf, Bundesvierkampf, Bundesnachwuchsvierkampf

Partner, Förderer und Projekte des PSV Hannover e.V.

  • PuJ
  • Pm
  • 8er Team
  • Reitzeit
  • Psv2020
  • Niedersachsen
  • Jugend Team
  • Hgs
  • Reitsport Magazin
  • Siptzenpferdesport
  • Lvm

Cups & Serien des PSV Hannover e.V.

  • Compagel
  • Schridde
  • Vogeley
  • Hgs Future Pony Challenge
  • Hgs Young Talent
  • Vgh
  • Equiva