Lennert Hauschild gewinnt Veolia Championat

Braunschweig (psvhannover-aktuell). Der aktuelle Gewinner des Veolia Championates bei den Löwen Classics ist einer der Jüngsten: Erst 24 Jahre alt ist Lennert Hauschildt, kommt aus Sittensen und hat seine Berufsausbildung zum Pferdewirt noch gar nicht ganz abgeschlossen. „Ich konnte noch gar nicht telefonieren, aber das Handy ging schon dauernd“, stellte der junge Gewinner gleich nach der Siegerehrung und der Pressekonferenz fest.  

Weltranglistenspringen wie das Veolia Championat hat der junge Niedersachse noch nie zuvor gewonnen. „Mir ist im Stechen nicht alles so gelungen, hat Lennert besser gemacht und verdient gewonnen“, so der zweitplatzierte Marco Kutscher aus Riesenbeck. Der so Gelobte war schlicht perplex. Aus Sittensen kommt Lennert Hauschildt, trainiert bei Hergen Forkert und beide zusammen oft mit Andreas Ripke, der aus Lohne stammt, aber im schleswig-holsteinischen Steinfeld zuhause ist. Platz drei eroberte Philipp Weishaupt aus Riesenbeck. „Eigentlich kann ich mit dem Caivano so sehr schnelle Runden gar nicht unbedingt reiten,“ plauderte der junge Sieger munter aus. „Aber heute lief das wirklich optimal.“ Das er am Ende des Tages das Championat für sich entscheiden kann, das hat der 24-jährige, der seine Startgenehmigung von Löwen Classics-Veranstalter Axel Milkau erhielt, sich vorher nicht träumen lassen.
 Frohe Kunde für die Pferdesportfans: Veolia bleibt als Sponsor den Löwen Classics auch 2018 und 2019 erhalten.

Team Westfalen erneut DM-Gewinner bei den Löwen Classics

Zwei Damen, ein Herr und Landestrainer Klaus Reinacher durften gegen 19 Uhr ausgiebig jubeln in der Volkswagen Halle. Jana Wargers (Emsdetten), Pia-Katharina Bostock-Beeking (Ahaus) und Toni Haßmann (Münster) sicherten dem Westfälischen Verband Gold in der von der Öffentliche Versicherung Braunschweig präsentierten Deutschen Meisterschaft der Landesverbände. Gecoacht wurde das Trio von Landestrainer Klaus Reinacher aus Rosendahl und alle vier gemeinsam freuten sich diebisch über den gelungenen Coup in der Volkswagen Halle mit gerade mal 0,75 Strafpunkten aus zwei Umläufen.

“Für die Mannschaft zu reiten, ist immer eine Herausforderung”, unterstrich Toni Haßmann, der als letzter des Trios in den Parcours ging. “Die haben mich schon ein bißchen unter Druck gebracht, weil beide ohne Fehler geblieben sind, da wollte ich ja nix verpatzen”. Eine faustdicke Überraschung gelang dem jungen Wildcard-Team des Pferdesportverbandes Hannover - die Youngster Julia Plate, Finja Bormann und Tim-Uwe Hoffmann jumpten hinter Westfalen auf den Silberrang und damit noch vorbei an Hannover II mit den Routiniers Thomas Brandt, Julie Mynou Diederichsmeier und Hilmar Meyer. Silber und Bronze für “seine” Mannschaften - da strahlte Turnier- und Verbandschef Axel Milkau vor Stolz. Zumal die Wildcard für das ganz junge Team seine Idee war und nun von feinstem Erfolg gekrönt wurde. FN-Präsident Breido Graf zu Rantzau nutzte die Gelegenheit, Milkau dafür zu danken, dass “Du die Idee gehabt hast und gesagt hast, ich will das machen.” Seit acht Jahren gebe es nun die Deutsche Meisterschaft der Landesverbände. 

Lennert Hauschild und Caivano gewinnen das Veolia Championat. Foto: Löwen ClassicsLennert Hauschild und Caivano gewinnen das Veolia Championat. Foto: Löwen Classics

 

Ergebnisübersicht Löwen Classics Samstag

 08 Mannschafts-Springprüfung Kl. S* Deutsche Meisterschaft der Landesverbände, präsentiert von der Öffentliche Versicherung Braunschweig

1. Team Westfalen 0,75 Punkte/ 180.91 Sekunden (Jana Wargers/ Afrah, Pia-Katharina Bostock-Beeking/ Flower-Boy, Toni Haßmann/ Bien-Aimee De la Lionne)
2. Team Hannover I  4/ 173,65 (Julia Plate/ Limbiskit, Finja Bormann/A crazy son of Lavinia, Tim-Uwe Hoffmann/ Centon)
3. Team Hannover II, 4/ 182,05 (Thomas Brandt/ Furado, Julie Mynou Diederichsmeier/ Pius,  Hilmar Meyer/ King Clooney) 

10 Deutsche Meisterschaft der Landesverbände präsentiert von der Öffentlichen Versicherung Braunschweig, Einzelwertung, Springprfung Kl. S*

1. David Will (Pfungstadt), Chillert Blue, 0.00/56.01; 
2. Wilhelm Winkeler (Herzlake), Desperado AM, 0.00/56.20; 
3. Christof Kauert (Magdeburg), Quercy Diam, 0.00/56.86; 
4. Finja Bormann (Harsum), A crazy son of Lavina, 0.00/57.00; 
5. Mario Walter (Ellwangen), Lancerto, 0.00/57.15; 
6. Felix Ewald (Storkow), Avourneen, 0.00/57.72; 
7. Thomas Brandt (Winsen), Furado, 0.00/57.89; 
8. Julia Plate (Fredenbek), Limbiskit, 0.00/58.28; 

03 VEOLIA Championat , Competition counting for LONGINES rankings, 2. Qualifier for the Grand Prix, Jumping Competition with jump-off - international 

1. Lennert Hauschild (Sittensen), Caivano, 0.00/33.14;
2. Marco Kutscher (Bad Essen), Chaccorina, 0.00/33.61;
3. Philipp Weishaupt (Riesenbeck), Carvagio Z, 0.00/33.89;
4. Markus Brinkmann (Herford), Pikeur Dylon, 0.00/34.20;
5. Joachim Heyer (Cappeln), Aquarell PW, 0.00/38.15;
6. Andreas Kreuzer (Herford), Quick Jumper, 4.00/32.95; 

17 HGW-Bundesnachwuchschampionat der Springreiter gefördert von der Horst-Gebers-Stiftung 
In Memoriam Debby Winkler, Stilspringprüfung Kl. M* 

1. Marie Ligges (Herbern), Dibadu L, WN: 9.2;
2. Linn Hamann (GER), Cesano, WN: 9.0;
3. Calvin Böckmann (Lastrup), Carvella Z, WN: 8.8;
4. Anne Götter (Eppingen), Cheyenne, WN: 8.7;
4. Victoria Elbers (Garrel), Santa Monica, WN: 8.7;
6. Josephin Schmidt (Olsberg), Concetto, WN: 8.6; 

09 Deutsche Meisterschaft der Landesverbände präsentiert von der Öffentlichen Versicherung Braunschweig, Einzelwertung Springprüfung Kl. S* 

1. Esther Forkert (Bremen), Esperanza, 0.00/63.12;
2. Sebastian Adams (Kerken), Dree Boeken's Sandros Roeschen, 0.00/63.45;
3. Matthias Lucas (Rening), Jamaica Sun, 0.00/64.13;
4. Hergen Forkert (Bremen), Con Color, 0.00/64.18;
5. Otmar Eckermann (Kranenburg), Cornwell, 0.00/64.22;
6. Wilhelm Winkeler (Herzlake), Desperado AM, 0.00/64.23; 

15 "Starter Cup" der Sportförderung LC, präsentiert durch die Kanzlei Dr. Winzer und Kollegen, Springprüfung Kl. S*

1. David Will (Pfungstadt), Cassando, 0.00/51.49;
2. Mario Walter (Ellwangen), FBW Charlotta, 0.00/54.77;
3. Sophie Hinners (), Eliza, 0.00/54.88;
4. Armin Jun. Schäfer (GER), Schmuckstück, 0.00/54.95;
5. Tim-Uwe Hoffmann (GER), Casta Lee, 0.00/56.49;
6. Paul Wiktor (GER), Leeve Jung, 0.00/57.23; 

Ergebnisse Löwen Classics 2017

 

 

Share